Datenschutzerklärung

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Webauftritt und unserem Unternehmen – der Amann Girrbach AG.

Wer wir sind:

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die
Amann Girrbach AG
Herrschaftswiesen 1
6842 Koblach
Österreich

Sie erreichen uns unter:
dpo@amanngirrbach.com

Den Datenschutzverantwortlichen unseres Unternehmens erreichen Sie unter:
dpo@amanngirrbach.com

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sowie des Datenschutzgesetztes (DSG). In dieser Erklärung erhalten Sie alle Informationen über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und -verwendung.


Was sind personenbezogene Daten?

Der Begriff der „personenbezogenen Daten“ ist definiert in Art 4 Nr. 1 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als „Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen“. Darunter fallen etwa persönliche Angaben wie Name oder E-Mail-Adresse, sowie das Surf- und Kommunikationsverhalten.


Datenverarbeitung bei Besuch unserer Webseite

Informatorische Nutzung

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Diese Daten werden anonym gespeichert und dienen ausschließlich statistischen Zwecken (etwa wie häufig die einzelnen Seiten unseres Angebotes besucht werden) oder der technischen Netzwerk- und Systemüberwachung, um Störung im Serverbetrieb feststellen zu können (Logfiles).

Wir löschen oder anonymisieren Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Zwecken erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind.

Bezüglich der Speicherung der Daten in Logfiles erfolgt die Löschung oder Anonymisierung spätestens nach 30 Tagen.


Cookies

Wir verwenden auf unserer Internetseite Cookies. Weitere Beschreibungen erhalten Sie in unseren „Cookie Hinweisen“.


Datenverarbeitung bei Plugins

Bei Plugins handelt es sich um in der Website eingebettete Bausteine, die einen Verweis auf einen Drittinhalt darstellen (sogenannter „Plugin“). Bei der Einbindung von Plugins nutzen wir die sog. Zwei-Klick-Lösung. Das heißt, wenn Sie Webseite besuchen, werden zunächst grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an den Drittanbieter weitergegeben.

Wir haben auf unserer Internetseite YouTube-Videos eingebunden, die auf der Plattform von YouTube gespeichert und einsehbar sind. YouTube ist eine Plattform der Google Ireland Ltd, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. Eigens durch uns erstellte und eingebettete YouTube-Videos verwenden wir im „erweiterten Datenschutz-Modus“. Dies bedeutet, dass Ihre in nachfolgend genannten Daten erst übertragen werden, wenn Sie das Video auch abspielen. Sonst erfolgt keine Übertragung. YouTube-Videos von Dritten, die auf unserer Internetseite eingebettet sind können nicht im „erweiterten Datenschutz-Modus“ verwendet werden. Hier erfolgt eine automatische Übertragung der in Absatz 2 genannten Daten an YouTube. Die Datenübertragbarkeit ist von uns nicht beeinflussbar.

Wir haben weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen bekannt. Auch zur Löschung der erhobenen Daten durch Google liegen uns keine Informationen vor.

Datenarten:
Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden folgende Daten bei Nutzung an Google übermittelt:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers und dessen Oberfläche
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Website gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  • übertragene Datenmenge
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an die Drittanbieter richten müssen.

Rechtsgrundlage:

  • Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt hinsichtlich der Erhebung und Übermittlung der IP-Adresse des Nutzers und der Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version an den Drittanbieter um das Online-Angebot des Drittanbieters zur Verfügung stellen zu können, aus Gründen der Nutzerfreundlichkeit und aus Gründen der technischen Notwendigkeit. Die IP-Adresse ist zur Auslieferung der Drittinhalte für den Drittanbieter notwendig. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version sind notwendig, um die Inhalte im richtigen Format auszuliefern.

    Rechtsgrundlage für die Erhebung und Übermittlung der IP-Adresse und der Informationen zum Browsertyp ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Bereitstellung und Verbesserung eines Online-Angebots sowie die Nutzerfreundlichkeit des Angebots.

    Rechtsgrundlage für die Erhebung und Übermittlung der Cookies (siehe Punkt 2.c.) und der von Ihnen bereitgestellten Informationen ist ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, wird davon nicht berührt.

Speicherdauer:

  • Wir speichern keine Daten, die im Zusammenhang mit der Nutzung von Plugins anfallen. Beachten sie hinsichtlich einer etwaigen Speicherung durch Google auch deren jeweilige Datenschutzerklärung unter: https://policies.google.com/privacy.

Empfänger:

  • Die erhobenen Daten werden an die jeweiligen Drittanbieter übermittelt. Die Übermittlung der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Daten zur Bereitstellung und Verbesserung unseres Online-Angebots und aus Gründen der Nutzerfreundlichkeit weiterzugeben und Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO nicht überwiegen.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union:


Registrierungsdaten im Geschäftsverkehr – B2B

Im Zuge der Geschäftsanbahnung und der Geschäftsabwicklung (Vertragserfüllung und Nutzung der Leistung der Amann Girrbach AG durch die Kunden) mit unseren Kunden speichern und verarbeiten wir Kontaktdaten, Vertragsdaten, Verrechnungsdaten, sowie die Korrespondenz.

Rechtsgrundlage:

  • Bei Neu- und Bestandskunden ist die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages und/oder vorvertraglicher Maßnahmen notwendig Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.
  • Bei potenziellen Kunden berufen wir uns auf die Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses an der Geschäftsanbahnung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b und f DSGVO.
  • Im Kontext der Abrechnung von Lieferungen bzw Leistungen sind wir aufgrund der Bundesabgabenordnung (BAO), des Unternehmensgesetzbuches (UGB), des Umsatzsteuergesetzes (UStG), verpflichtet, die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abgabenberechnung und Abgabenberichtigung, sowie der uns treffenden Buchführungspflichten aufzubewahren. Ohne die Bereitstellung Ihrer Daten können wir den uns treffenden Verpflichtungen nicht entsprechen Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. c DSGVO.

Löschfristen:

  • Die Daten bestehender Kunden verarbeiten wir solange das Vertragsverhältnis aufrecht ist. Nach Beendigung bewahren wir diese Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Behaltefristen gespeichert.
  • Alle Verrechnungsdaten, Konten, Belege, Abrechnungen etc werden gemäß den gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen in der Regel für 7 Jahre aufbewahrt und danach gelöscht oder anonymisiert.
  • Personenbezogene Daten des Kunden werden von Amann Girrbach AG solange aufbewahrt, wie es zur Erfüllung der diese Unternehmen treffenden Verpflichtungen erforderlich, bzw zur Abwehr von allfällig geltend gemachten Ansprüchen berechtigt ist.

Empfänger:

  • Über unsere internen zugriffsberechtigten Mitarbeiter hinaus werden Verrechnungsdaten ggf an unsere Steuerberatung (und damit an Dritte) weitergegeben. Die Daten, die von Ihnen angegeben werden, werden innerhalb unserer Unternehmensgruppe für interne Verwaltungszwecke einschließlich der gemeinsamen Kundenbetreuung im Rahmen des Erforderlichen weitergeben. Eine etwaige Weitergabe der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Daten für administrative Zwecke innerhalb unserer Unternehmensgruppe weiterzugeben und Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO nicht überwiegen.


Newsletter

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen Veranstaltungen und sonstige Neuigkeiten im Zusammenhang mit unserem Unternehmen informieren. Die beworbenen Dienstleistungen sind in der Einwilligungserklärung benannt.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 3 Werktagen bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist grundsätzlich nur Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist grundsätzlich freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Die Daten sind ggf. als Pflichtangaben gekennzeichnet, wenn wir diese in einem Formular zu anderen Zwecken als Pflichtangabe benötigen. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an dpo@amanngirrbach.com oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die automatisch beim Besuch der Website erhobenen Daten (siehe oben) und die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID. Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

Sie können Ihre Einwilligung bezüglich der Auswertung Ihres Nutzerverhaltens jederzeit widerrufen, indem Sie sich vom Newsletter über den gesonderten Link, der in jeder E-Mail bereitgestellt wird, abmelden oder uns über einen anderen Kontaktweg informieren. Die Informationen werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Nach einer Abmeldung speichern wir die Daten rein statistisch und anonym.

Zum Versand von Newslettern setzen wir den Dienstleister adRom Media Marketing GmbH, Lustenauerstraße 66, A-6850 Dornbirn ein. Für den Newsletterversand werden die von Ihnen bei Ihrer Anmeldung für den Newsletter bereitgestellten Daten an die adRom Media Marketing GmbH weitergeben.
 

Bewerber 

Die Amann Girrbach AG ist immer auf der Suche nach talentierten, neuen Mitarbeiter, die motiviert sind, sich gemeinsam mit uns für das Unternehmen und die Kunden zu engagieren. Teils erhalten wir von Kandidaten personenbezogene Daten in Bewerbungsschreiben und CVs. Teilweise gehen wir aber auch proaktiv auf potenzielle Mitarbeiter zu, die uns empfohlen wurden, oder deren Profil uns z.B. auf einer Online-Plattform als vielversprechend aufgefallen ist. Zu den Kontaktdaten, beruflichen Erfahrungen, Kenntnissen, Interessen und Freizeitbeschäftigungen, die wir im Bewerbungsschreiben und Lebenslauf erhalten, erfassen wir ab dem ersten bei uns im Haus stattgefundenen Gespräch zusätzlich den Status der Einstellungsphase und die ersten Eindrücke, die wir gewonnen haben.

Rechtsgrundlage:

  • Die von Ihnen übermittelten Daten werden zur Bearbeitung der Bewerbung, insbesondere zur Überprüfung der Eignung des Bewerbers für offene Stellen verwendet. Rechtsgrundlage dafür ist grundsätzlich § 26 BDSG Abs. 1 S. 1 BDSG.
  • Immer dann, wenn wir proaktiv auf potenzielle Mitarbeiter zugehen, handeln wir aufgrund unseres berechtigten Interesses, unser Team mit den besten Köpfen der Branche zu erweitern und ein attraktives Angebot für Bewerber zu machen.
  • Im besten Fall kommt es zu einer Einigung und wir freuen uns über den Zuwachs zu unserem Team. Nicht immer passt das Profil aber genau auf die gerade freie Stelle, auch wenn es sehr interessant für uns ist. In diesen Fällen bitten wir die Bewerber um Zustimmung, die Daten in Evidenz behalten zu dürfen.

Löschfristen:

  • Bei Nicht-Zustandekommen eines Arbeitsverhältnisses mit potenziellen Mitarbeitern werden die Daten 6 Monate aufbewahrt, um gegebenenfalls auf Rechtsansprüche reagieren zu können. Nur bei Zustimmung der Bewerber zur Evidenzhaltung werden die Daten darüber hinaus längstens bis zum Widerruf der Zustimmung aufbewahrt.

Empfänger:

  • Auf Daten von Bewerber haben ausschließlich die intern bei uns für Recruiting Verantwortlichen und die relevanten Führungskräfte Zugriff. An Dritte werden personenbezogene Daten von Bewerber nicht weitergegeben.

 

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten

Ihnen stehen grundsätzlich jederzeit die Rechte auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO), Einschränkung (Art. 18 DSGVO), Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) gegen eine Datenverarbeitung zu.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO). Der Widerruf wirkt erst in der Zukunft. Verarbeitungen von personenbezogenen Daten vor Ausspruch des Widerrufs sind hiervon nicht betroffen.

Über schriftliche Anfrage informieren wir Sie jederzeit gerne über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten. Richten Sie Ihre diesbezügliche Anfrage bitte an dpo@amanngirrbach.com.

Sollten Ihre von uns verarbeiteten Daten nicht richtig sein, unterrichten Sie uns bitte darüber. Wir werden diese unverzüglich richtig stellen und Sie darüber informieren.

Sollten Sie eine Verarbeitung Ihrer Daten durch uns nicht länger wünschen, ersuchen wir Sie uns dies formlos unter dpo@amanngirrbach.commitzuteilen. Wir werden Ihre Daten selbstverständlich umgehend löschen und Sie davon informieren. Sollten zwingende rechtliche Gründe einer Löschung entgegenstehen, werden Sie dahingehend umgehend von uns benachteiligt werden.

Auch haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragung. Sollten Sie der Auffassung sein, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen österreichisches oder europäisches Datenschutzrecht verstößt und wir dadurch Ihre Rechte verletzt haben, ersuchen wir Sie mit uns unter dpo@amanngirrbach.com in Kontakt zu treten, um allfällige Fragen aufzuklären.

Sie haben auch das Recht, sich bei der Datenschutzbehörde unter dsb@dsb.gv.at bzw einer europäischen Aufsichtsbehörde zu beschweren bzw die Gerichte anzurufen.

Wenn wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, können Sie diese einfach per Mail an uns widerrufen. Die Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt dabei rechtmäßig. Sie erreichen uns dazu unter dpo@amanngirrbach.com.

Kontakt aufnehmen

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Deutschland:

Telefon: +49 7231 957-100
Fax: +49 7231 957-159